Die Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF)

 

Die ÖGF ist ein 1966 (in Salzburg) gegründeter gemeinnütziger,  nicht gewinnorientierter Verein. 

Sie setzt sich für sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte (englisch: Sexual and Reproductive Health and Rights: SRHR) für alle in Österreich lebenden Menschen ein.  Sie ist Trägerin von neun Beratungsstellen in Wien. Die Angebote der ÖGF richten sich an Erwachsene mit und ohne Behinderung, Jugendliche (First Love) sowie Multiplikator*innen. Ziele der ÖGF sind der umfassende Zugang zu Familienplanung und diesbezüglicher Information. Die ÖGF ist unter anderem Mitglied beim Dachverband Familienberatung und akkreditiertes Mitglied der International Planned Parenthood Federation (IPPF).

Ziele der ÖGF

National und international setzt sich die ÖGF für die Einbettung von SRHR in ein umfassendes Gesundheits- und Sozialsystem ein. Die ÖGF ist der Auffassung, dass Menschen in allen Belangen über ihren eigenen Körper entscheiden können sollen.

Die ÖGF arbeitet laufend an der Umsetzung der folgenden Ziele:

Umfassende Sexuelle Bildung

Junge Menschen sind über alle Themen der Sexualität umfassend und korrekt informiert. Sexualität ist in allen Schulbüchern korrekt und vollständig dargestellt. Sexuelle Bildung ist in alle pädagogischen Lehrpläne eingebunden. Alle Pädagog*innen sind in Sexualpädagogik geschult.

Kostenfreie und leicht zugängliche Verhütung und Verhütungsberatung

Jede Altersgruppe hat kostenfreien und leichten Zugang zu Verhütungsberatung und allen modernen, hochwirksamen Verhütungsmitteln.

Legaler, sicherer und kostenfreier Zugang zum Schwangerschaftsabbruch

Frauen in Österreich haben legalen, kostenfreien, niederschwelligen und flächendeckenden Zugang zum Schwangerschaftsabbruch. Es stehen Methoden zur Auswahl, die auf dem höchsten Stand der Wissenschaft sind und diese werden vom medizinischen Personal fachgemäß angewandt (Positionspapier Schwangerschaftsabbruch).

Verankerung von SRHR in der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit

SRHR ist umfassend in der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit verankert und wird dementsprechend in nationalen Budgetplänen berücksichtigt. Internationale Organisationen, die entscheidende Arbeit auf diesem Feld leisten, werden durch österreichisches Budget unterstützt.

Familienplanungsberatungsstellen österreichweit

In jedem Bundesland besteht mindestens eine Familienplanungsberatungsstelle. Frauen haben damit österreichweit niederschwelligen Zugang zu wertneutraler und ergebnisoffener Schwangerschaftskonfliktberatung, sowie zu umfassender und korrekter Verhütungsberatung und zu kostentengünstigen bis kostenfreien Verhütungsmitteln.

Der Verein

Vorstand

Präsident
Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Johannes Ott
Vizepräsidentin
Dr.in Mirijam Hall
Kassierin
Mag.a Maria Bernhart
Schriftführerin
Dr.in Sarah Höflechner
Jugendvorstandsmitglieder
Leonie Falkner
Hanna Gaisböck
Vorstandsmitglieder ohne Funktion
Dr. Jojo Steininger
Tara Meister

Rechnungsprüfung

Dr.in Lisa Schulte
in Dr.in Heidrun Flores-Genger

Geschäftsführung

Mag.a Angela Tunkel

Wissenschaftlicher Beirat

Prim. Univ. Prof. Dr. Frank Girardi

Dr.in Brigitte Hornyik

Prim. Univ. Prof. Dr. Martin Imhof

Dr.in Agnes Jäger-Lansky

Univ. Prof. in Dr.in Christine Kurz

Dr.in Claudia Linemayr-Wagner

Univ. Prof.in DDr.in Barbara Maier

Mag.a Natalie Plhak

Univ.Prof.in Dr.in Beate Wimmer-Puchinger

    

Geschichte der ÖGF

Finden Sie hier.

Präsident*innen der ÖGF

1966 – 1970 Dr. Heimo Gastager
1970 – 1980 Dr. Hugo Husslein
1980 – 1982 Dr. Herbert Janisch
1982 – 1990 Dr. Adolf Beck
1990 – 1994 Dr.in Elisabeth Jandl-Jager
1994 – 2003 Dr. Peter Wagenbichler
2003 – 2004 Dr. Christian Kainz
2004 – 2012 Dr.in Claudia Linemayr-Wagner
2012 – 2024 Dr.in Barbara Maier
Seit 2024 Dr. Johannes Ott

Ehrenmitglieder

Univ. Prof. Dr. Adolf Beck

Univ. Prof. in Dr.in Christine Kurz

Univ. Prof. Dr. Sepp Leodolter

Dr.in Claudia Linemayr-Wagner

Univ. Prof.in DDr.in Barbara Maier

Mitglied werden! € 40 pro Jahr unterstützen uns bei unserer Präventions- & Informationsarbeit

Als gemeinnütziger Verein freuen wir uns über Spenden.

IBAN AT79 2011 1000 0512 8005
BIC GIBAATWWXXX